Naturland Fair

Faire Arbeit, fairer Handel.

Wir möchten mit jedem Becher Joghurt ökologische und soziale Verantwortung übernehmen: hier in Brandenburg und überall dort, wo wir Rohstoffe einkaufen, zum Beispiel in Indien oder auf Madagaskar. Deshalb kooperieren wir mit Naturland Fair, deren Standards uns überzeugen. Und deshalb haben wir auch unsere gesamte Molkerei als fair handelnden Naturlandbetrieb zertifizieren lassen.

Dafür steht Naturland Fair:

Naturland_Fair

  • soziale Verantwortung: dazu gehören eine gerechte Bezahlung, die Wahrung der Menschenrechte
  • verlässliche Handelsbeziehungen: langfristig angelegte, respekt- und vertrauensvolle Partnerschaften
  • faire Erzeugerpreise: die tatsächliche Produktionskosten decken und angemessene Gewinne ermöglichen
  • regionaler Rohstoffbezug: hat immer Vorrang
  • gemeinschaftliche Qualitätssicherung: eine aktive Zusammenarbeit aller Partner – gerade auch in Problemfällen
  • gesellschaftliches Engagement: z.B. in Form von Umwelt-, Kultur-, Gesundheits- oder Bildungsprojekten
  • unternehmerische Transparenz: durch ein faires Leitbild

Transparente Partnerschaften.

Durch unsere Zusammenarbeit mit Naturland Fair wissen wir genau, wo unsere außereuropäischen Zutaten herkommen: Die Mangos zum Beispiel werden von 28 Bauernfamilien im indischen Westghatgebirge geerntet. Die Vanille beziehen wir aus Madagaskar, den Rohrohrzucker aus Paraguay – selbstverständlich aus fairem Handel.